Hypnose

 

 

 

 

 

 

 

 

Was ist Hypnose?

Hypnose ist​ ​ein ​Zustand konzentrierter, tiefer geistiger Entspannung, ​ ​der als angenehm und erholsam empfunden wird.

Ein Zustand, in dem das Bewusstsein und der kritische Faktor (ein Filter in unserem Bewusstsein) bei Seite geschoben werden und das Unterbewusstsein als Ansprechpartner in Aktion tritt.

Für viele hat Hypnose einen mystischen Charakter. Jedoch ist dieser Zustand tiefer geistiger Entspannung alltäglich und wird von jedem vor dem Einschlafen und vor dem Aufwachen unbewusst erreicht oder kann mittels Meditation oder autogenem Training bewusst herbeigeführt werden.

Durch diesen veränderten Bewusstseinszustand wird das Wahrnehmungsvermögen der Klienten geschärft, sodass diesen plötzlich vieles klarer, deutlicher, einsichtiger und bewusster wird. So können in Hypnose mit Hilfe des Unterbewusstseins verschüttete Erlebnisse aufgearbeitet, Blockaden gelöst und neue positive Kräfte aktiviert werden, sowie die erwünschten körperlichen und psychischen Veränderungen in kurzer Zeit in Gang  gebracht werden.

Eine natürliche, sanfte und effektive – aber leider allzu oft nicht genutzte – Ressource ohne Nebenwirkungen.

Hilmar Grutschnig

Hypnotiseur

Anwendungsgebiete

  • Unterstützung beim Abnehmen
  • Einsatz in der Rauchentwöhnung
  • Aufhebung von Blockaden im Alltag
  • Stressabbau
  • Tiefenentspannung
  • Steigerung und Stärkung des Selbstwertgefühls und des Selbstvertrauens
  • Erreichen von Zielen und Treffen von passenden Entscheidungen (Progression and Finding)
  • Beseitigung von Ein- und Durchschlafschwierigkeiten
  • Hilfe bei Prüfungsvorbereitungen
  • Steigerung der Denk- und Lernfähigkeit
  • Überwindung von Flugangst
  • Ablegen von nicht förderlicher Nervosität (Ansprachen, Bewerbungen, Solistentätigkeit, Wettbewerben, etc.)

Der Mythos Hypnose

Durch inszenierte Showhypnosen ranken sich viele falsche Vorstellungen und Vorurteile um das Thema Hypnose. Hier soll nun mit einigen Mythen aufräumt werden:

Mythos Nr.1: ​ Kontrollverlust und Willenslosigkeit

Im Zustand der Hypnose bleibt man stets Herr bzw. Frau über den eigenen Willen. Sie ist nicht gleich zu setzen mit einer Bewusstlosigkeit oder dem Schlaf, denn alle Sinne funktionieren weiterhin. Das heißt, man hört, spürt sowie riecht alles und kann nach eigenem Willen darauf reagieren. Man verrät in diesem Zustand der Tiefentspannung keine Geheimnisse, die man sonst nicht erzählen würde und tut auch nichts, was man sonst nicht gewillt wäre zu tun.

Mythos Nr.2: ​ Gedächtnisverlust

Es kommt zu keiner Amnesie (Gedächtnisverlust). Durch die Hypnose werden keine Erinnerungen gelöscht. Außerdem kann man sich an alles erinnern, was während der Hypnose gesprochen, erlebt und wahrgenommen wurde.  Nur bei einem sehr tiefen Trancezustand (Esdaile Zustand), der nur unter Einwilligung und Mitwirkung der Klientin oder des Klienten erreicht werden kann, vernimmt diese/r kurzfristig nichts mehr. Dieser Zustand wird bewusst genützt, um in kurzer Zeit hohe Entspannungszustände und Erholungsmomente beim Klienten zu erzielen.

Mythos Nr.3: ​ In der Hypnose „stecken“ bleiben

Da Hypnose lediglich ein Zustand tiefer Entspannung ist, in dem man sich z.B. tagtäglich vor dem Einschlafen und Aufwachen befindet, gibt es auch kein „Steckenbleiben“ im Trancezustand. Jede und jeder kommt immer wieder aus der Hypnose heraus. Das Einzige das “passieren” kann ist, dass man vor Entspannung kurz einschläft. Der Hypnotiseur führt dann sanft aus dem Schlaf zurück, um an den Zielen weiterarbeiten zu können.

Wichtige Informationen

Hypnosesitzungen können und dürfen ärztliche Therapien, Psychotherapien oder psychologische Behandlungen nicht ersetzen. Es werden keine Diagnosen erstellt oder Heilversprechen abgegeben.

Bei folgenden Erkrankungen und Störungen kommt Hypnose daher ​nicht zur Anwendung​:

Psychosen (z.B. Schizophrenie, Bipolare Störung,…) ● Persönlichkeitsstörungen ● Depressionen (bestimmte Arten) ● Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom (bestimmte Formen) ● Einnahme von Psychopharmaka ● Suchterkrankungen (Drogen-, Alkohol-, Medikamentenabhängigkeit) ● Epilepsie und ähnlichen Anfallsformen ● geistig behinderten Menschen  ● Erkrankungen des Herzens und des zentralen Nervensystems ● Thrombose und kürzlich vorgefallenem Herzinfarkt oder Schlaganfall  ● Schwangerschaft

Preise

Erstsitzung inklusive eines ausführlichen Vorgesprächs (ca. 2 bis 2,5 Stunden):          150 €

Einzelsitzung:                                                                                                                            100 €

Hypnose an sich ist eine Kurzfristanwendung. Die Erfahrung zeigt, dass viele Problemstellungen in drei Behandlungen sehr gut lösbar sind. Bei sehr schwierigen Problemstellungen kann es aber auch etwas länger dauern.

Da mir der Erfolg meiner Klienten am Herzen liegt, biete ich Hypnosesitzungen auch als Paket von drei Sitzungen an, da die Erfolgsquote so am höchsten ist und ich gerne mit Klienten arbeiten möchte, die ein ausreichendes Ausmaß an Commitment (Selbstverpflichtung) mitbringen.

Paket mit drei Sitzungen:                                                                                                       330 €